Epson C11CE22301BX SureColor SC-P800 Tintenstrahldrucker, schwarz

By | May 9, 2018
Epson C11CE22301BX SureColor SC-P800 Tintenstrahldrucker, schwarz

Tintenstrahl, Rolle (43,2 cm), 2.880 x 1.440 dpi, bis zu 3 Seiten/Min. (s/w) / bis zu 3 Seiten/Min. (Farbe), Kapazität_Drucker: 120 Blätter, USB 2.0, LAN, Wi-Fi(n)

  • Druckauflösung: 2.880 x 1.440 dpi; Druckgeschwindigkeit (ISO): drei Seiten/min Monochrom (Normalpapier), drei Seiten/min Farbe (Normalpapier); LC-Display, Touchscreen, Diagonale: 6,8cm
  • Schnittstelle: WiFi und WiFi Direct- kabelloses Drucken von überall USB, Ethernet
  • Für professionelle, hochauflösende Fotodrucke mit glatten Tonwertabstufungen; Option für Rollenpapier zum Drucken von Panoramabildern in verschiedensten Formaten und Materialien, wie Bannern und Spannleinwänden für Galerien
  • Herstellergarantie: 12 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: Epson SureColor SC-P800 schwarz, Treiber und Hilfsprogramme (CD), separate Einzelpatronen, Stromkabel, Kurzanleitung zum Einrichten, Garantiedokumente, Wi-Fi/Netzwerkanleitung

Epson C11CE22301BX SureColor SC-P800 Tintenstrahldrucker, schwarz mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 979,00

Angebotspreis: EUR 901,20

2 thoughts on “Epson C11CE22301BX SureColor SC-P800 Tintenstrahldrucker, schwarz

  1. J. Lietz
    36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Sehr gute Drucke, mit ein paar Nerv-Faktoren, 10. November 2016
    Rezension bezieht sich auf: Epson C11CE22301BX SureColor SC-P800 Tintenstrahldrucker, schwarz (Zubehör)
    Ich habe den SC-P800 jetzt seit einem Jahr im Einsatz. Über die Druckqualität kann ich an sich nur Gutes berichten, die Ergebnisse sind erstklassig und machen viel Spaß!

    Hier sind aber ein paar nervende Faktoren, die nach einem Jahr leider immer wieder auftreten:

    1. Treiberprobleme: Es kommt immer wieder vor, dass auf dem Mac der Druckertreiber streikt und die Verarbeitung der Warteschlange mit “Filter fehlgeschlagen” abbricht. Vom Epson-Support kam zunächst der Hinweis, die Epson-Software komplett zu deinstallieren und neu zu installieren. Das hat eine zeitlang geholfen, aber aktuell nicht mehr. Jetzt sagte der Support, dass das Problem bei Apple liegt und ich soll mich an deren Support wenden. Super. Daher kann ich aktuell nicht mehr über USB drucken, nur WiFi-direkt und Apple AirPrint mit viel weniger Einstellmöglichkeiten. Hier wäre schön, wenn man nicht dauernd einen halben Nachmittag vertüdeln muss, um den Drucker wieder ans laufen zu bekommen.

    2. Das Spülen der Schwarztinten: Manche Papiere brauchen “mattes Schwarz” und manche “Photo-Schwarz”, und beide Tinten laufen durch eine Leitung. Wenn man eine andere Papiersorte wählt, muss der Drucker dann erst spülen und verbraucht pro Vorgang Tinte für ca. 4 Euro. Einfach mal eine andere Papiersorte auszuprobieren kann also ein teurer Spaß sein. Zudem wähle ich auch öfters mal versehentlich eine falsche Papiersorte auf dem Display aus oder eine falsche ist noch voreingestellt, merke das zu spät, der Drucker spült schon ohne nachzufragen(!), dann spült man wieder zurück und schon sind mal eben 8 Euro verplempert. Warum die Tinten keine eigene Leitung bekommen konnten, ist mir nicht verständlich.

    3. Schwarze Tintenflecken auf den Papierrändern: Das kommt relativ häufig vor, dann schmiert der Drucker schwarze Flecken auf die Papierecken und -ränder, selten auch in den Ausdruck. Vorschlag von Epson: Ich soll immer den vorderen Schacht für Kunstdruck-Medien verwenden. Aber auch da schmiert er und bei Rollenmedien geht das natürlich auch nicht. Wenn man einen Rand gelassen hat, der unter einem Passepartout verschwindet, macht das oft nichts, wenn nicht ist der Druck dann für die Tonne. Für Kundenausdrucke ist das trotzdem nicht schön.

    Prinzipiell kann man den Drucker natürlich empfehlen, denn die Ergebnisse sind erstklassig, und der direkte Konkurrent von Canon hat keine Rollenoption. Der Weg dahin könnte aber noch besser sein.

  2. TechnikFreak
    8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Läuft am Mac unter Photoshop 1a, 26. Juni 2016
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Epson C11CE22301BX SureColor SC-P800 Tintenstrahldrucker, schwarz (Zubehör)
    Nachdem nach 10 Jahren mein Stylus Pro 3800 den Geist aufgegeben hat musste ein Nachfolger her. Der Epson SureColor SC-P800 ist ein würdiger Nachfolger. Das Schwarz ist satter (ich benutze Tecco-Papier) und die Abstufungen, gerade bei schwarzweißem Druck sind noch eine Nuance feiner. Ich benutze den Epson SureColor SC-P800 am Mac unter OS X 10.11.x Treiberinstallation war ohne Probleme, ich drucke aus Photoshop CC2015. Alles super!

Comments are closed.