Epson WorkForce Pro WF-6590DWF (220V) Multifunktionsgerät (Drucker, scanner, kopieren, Fax, 4800 x 1200 dpi, WiFi und USB) weiß

By | June 12, 2019
Epson WorkForce Pro WF-6590DWF (220V) Multifunktionsgerät (Drucker, scanner, kopieren, Fax, 4800 x 1200 dpi, WiFi und USB) weiß

EPSON WorkForce Pro WF-6590DWF (220V)

  • Flachbett mit automatischem Originaleinzug
  • A4 (21 x 29,7 cm)
  • Farbdrucker
  • Tintenstrahl
  • Druckfunktion
  • :
  • Steckplatz für Speicherkarten
  • Ethernet Anschluss
  • WLAN
  • Printer Command Language (PCL)
  • Einzelfarb-Patronen
  • PostScript-Drucker
  • Netz

Epson WorkForce Pro WF-6590DWF (220V) Multifunktionsgerät (Drucker, scanner, kopieren, Fax, 4800 x 1200 dpi, WiFi und USB) weiß mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 485,51

Angebotspreis: EUR 410,00

3 thoughts on “Epson WorkForce Pro WF-6590DWF (220V) Multifunktionsgerät (Drucker, scanner, kopieren, Fax, 4800 x 1200 dpi, WiFi und USB) weiß

  1. Anonymous
    8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Sehr guter aber riesiger Bürodrucker, 3. Dezember 2017
    Von 
    Axel Schneider

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Epson WorkForce Pro WF-6590DWF (220V) Multifunktionsgerät (Drucker, scanner, kopieren, Fax, 4800 x 1200 dpi, WiFi und USB) weiß (Personal Computers)
    Der Drucker lässt sich mit 2 Zusatzfächern ergänzen und kann damit zusammen mit dem Einzelblatteinzug 4 verschiedene Papiersorten oder Formulare zuführen. Das können nur sehr wenige Tintenstrahldrucker und ist für eine Arztpraxis wo er bei uns genutzt wird ausgesprochen nützlich.
    Wir haben bei 3 laufenden Druckern und ca. 50.000 Seiten/Gerät und Jahr deutlich seltener Papierstau, als bei den zuvor eingesetzten Laser- und Tinten Druckern der gleichen Preisklasse.
    Der Drucker und die Zusatzfächer sind ausgesprochen stabil gebaut, dadurch ist er sehr groß und schwer. Vorteile dadurch s.o..
    Die Treiber für eine Serverinstallation ohne Beigaben müssen aus der Installations-CD oder einem Treiberpaket rausgefriemelt werden, geht aber.

    Die Konfigurationsseite im Webbrowser nutzt Epson für verschiedene Modelle, wirkt ziemlich Old-School und lässt nur einen relativ kleinen Teil der Einstellmöglichkeiten zu. Vieles findet sich nur in den Tiefen der Menüs am Gerät. Seit dem letzten Firmware-Update muss der Drucker erst mal 1-2 Sekunden lang überlegen wo er hinscannen will bevor es losgeht.

    Die großen XXL-Tintentanks lassen zwar Seitenkosten von unter 1 Cent/Seite und Farbe zu, was aber bei hohen Seitenzahlen zu durchaus relevanten Tintenkosten führt.
    Insgesamt empfehlenswert. Dieser Drucker aber mit den Tanks der Eco-Tank Serie wäre schön. Die RIPS-Tintenbeutel sind für uns zu groß und auch nicht so günstig wie die Eco-Tank Tinten.

  2. Anonymous
    5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Spitzen Gerät, 14. September 2017
    Von 
    Kai

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Epson WorkForce Pro WF-6590DWF (220V) Multifunktionsgerät (Drucker, scanner, kopieren, Fax, 4800 x 1200 dpi, WiFi und USB) weiß (Personal Computers)
    Ich habe zusätzlich noch eine Kassette dazu gekauft, somit hat der Drucker
    insgesamt 4 Einzüge.

    Die Konfiguration und Bedienung sind Intuitiv, wer einen größeren Drucker fürs
    Büro oder die Praxis braucht ist mit dem Gerät (6590) gut bedient.

    Ich habe mir mehrere Drucker mit den verschiedenen Einzügen angelegt und
    kann in den Programmen den jeweiligen Drucker für die verschiedenen Einzüge wählen.

    Faxen und Scannen funktionieren ebenfalls Tadellos.
    Die Konfiguration über das Netzwerk könnte umfangreicher sein, viele Einstellungen
    lassen sich nur über das Display einstellen, was aber schnell und unkompliziert möglich ist.

    Für den Preis eine Kaufempfehlung!

  3. Anonymous
    9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Solides Kombi-Gerät für Text/Grafik, 1. Mai 2016
    Von 
    jene_Blase_X (Heidelberg)

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Epson WorkForce Pro WF-6590DWF (220V) Multifunktionsgerät (Drucker, scanner, kopieren, Fax, 4800 x 1200 dpi, WiFi und USB) weiß (Personal Computers)
    Den Drucker habe ich gekauft, weil mein Laserdrucker zunehmend hohe Verbrauchskosten hatte. Wenn man alle Verschleißteile dort einmal ausgewechselt hatte, hatte man das Budget für einen neuen, vergleichbaren Drucker investiert, und das, obwohl dieser auch schon ein Arbeitsgruppendrucker war. Ich mag diese Consumer-Geräte überhaupt nicht mehr, weil sie in der Regel nicht lange halten und auch andere Nachteile haben, z.B. dass sie langsam sind oder die Verbrauchskosten durch die Decke gehen.

    Der Drucker kam einen Tag nach Versand in einem riesigen Karton. Es gibt diverse Transportsicherungen, und man braucht als Neuling einige Minuten, bis alles entfernt ist. In der Anleitung wird als erstes beschrieben, wie man das Gerät an die Telefonleitung anschließt, aber gerade diese Funktion ist für mich nicht wichtig, daher reichten die Anschlüsse an Stromnetz und Ethernet.
    Mit der beiliegenden CD ist der Drucker ziemlich schnell und unkompliziert eingerichtet. Ich nutze Windows 10/64.
    Mit am wichtigsten für mich ist die Funktion Scan to E-Mail. Ich muss nur den Drucker einschalten, wenn ich schnell einen Beleg scannen möchte, weil der Scan mir über den eingetragenen SMTP-Server zugestellt wird. Das funktioniert wunderbar, allerdings mit der Einschränkung, dass der Drucker das Zertifikat der CA nicht kennt, wenn er über SSL kommuniziert. Positiv ausgedrückt ist es löblich, dass der Drucker das Zertifikat zu prüfen versucht (Standardeinstellung). Da er es aber nicht erkennt, kommt es zu einer Fehlermeldung, die man m.E. nur durch Abschalten der Prüfung umgehen kann. Es hat mich ca. 40 Minuten gekostet, diese Einstellung zu finden, da sie nur über die Remote-Konfiguration verfügbar zu sein scheint. Zudem ist das Protokoll natürlich nicht sicher, wenn es Man-in-the-middle Attacken ermöglicht. Das Ganze ist wohl nur dann ein Problem, wenn man einen externen E-Mail-Server verwendet bzw. wenn man das Intranet absichern muss, weil man Angriffe innerhalb der Firma fürchten muss.
    Der Druck geht sehr flott, und ich bin mit der Geschwindigkeit sehr zufrieden. Spaßeshalber habe ich in Draft-Qualität mal ein Din-A4-Foto ausgedruckt, das rasend schnell aus dem Drucker kam.
    Der Drucker ist kein Fotodrucker! Der Anspruch ist, kostengünstigen, schnellen Farbdruck zu ermöglichen. Die Verbrauchskosten wären deutlich höher, wenn der Drucker noch mehr Spezialtinten benötigte. Mit der Qualität bin ich daher zufrieden. Auf speziellem Papier für Tintenstrahldrucker (90 g, ab ca. 12 Euro für 1000 Blatt) ist die Druckqualität optimal. Auf Recyclingpapier ist das Ergebnis nicht wirklich befriedigend: Die Buchstaben fransen leicht aus, aber für Konzeptdruck reicht die Qualität natürlich auch. Somit habe ich einen zweiten Papierschacht zugelegt. Die Papierwahl ist so benutzerfreundlich, dass ich am Anfang nicht verstanden habe, wie man die Papierquelle auswählt. Aber man hinterlegt im Drucker nur die Info, welche Art von Papier sich in welcher Schublade befindet und wählt in den Druckeinstellungen nur das Papier aus.
    Der ADF ist sehr schnell, eigentlich wie erwartet.
    Die Benutzerführung ist idiotensicher, jedenfalls, wenn man mal alles konfiguriert hat.

Comments are closed.