HP LaserJet Pro M130fn Laser Multifunktionsdrucker (Schwarzweiß Drucker, Scanner, Kopierer, Fax, LAN, Airprint) weiß

By | January 29, 2019
HP LaserJet Pro M130fn Laser Multifunktionsdrucker (Schwarzweiß Drucker, Scanner, Kopierer, Fax, LAN, Airprint) weiß

HP LaserJet Pro MFP M130fn 4in1 Multifunktionsdrucker

  • Besonderheiten: platzsparender und schneller All-in-One Mono Laserdrucker mit JetIntelligence-Technologie, ideal für Büroumgebungen, Netzwerk-Multifunktionsdrucker mit Fax, HP ePrint, Apple Airprint, Google Cloud Print, 2-zeiliges LCD-Display, geringer Stromverbrauch
  • Druckgeschwindigkeit: bis zu 22 S./Min (schwarzweiß)
  • Druckqualität: bis zu 600 x 600 dpi; Anschlüsse: Hi-Speed USB 2.0, Ethernet, Fax
  • Herstellergarantie: 12 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: HP LaserJet Pro MFP M130fn Mono Laser Multifunktionsdrucker (G3Q59A); HP 17 Schwawrz LaserJet Starter-Tonerkartusche; HP 19 LaserJet Bildtrommel; Netzkabel; Kurzanleitung; Druckerdokumentation und Software auf CD-ROM

HP LaserJet Pro M130fn Laser Multifunktionsdrucker (Schwarzweiß Drucker, Scanner, Kopierer, Fax, LAN, Airprint) weiß mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 169,00

Angebotspreis: EUR 144,00

3 thoughts on “HP LaserJet Pro M130fn Laser Multifunktionsdrucker (Schwarzweiß Drucker, Scanner, Kopierer, Fax, LAN, Airprint) weiß

  1. Anonymous
    65 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    guter und preiswerter Laserdrucker mit schwächen beim Flachbettscanner, 14. August 2017
    Von 
    Robulla (Kiel)

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Vorab: Bei dieser Rezension handelt es sich um das Modell „HP LaserJet Pro MFP M130nw“
    Das Gerät wurde wie immer von Amazon innerhalb eines Werktages geliefert und war gut verpackt.
    Die Erstinstallation ging zügig vonstatten, obwohl es mich gewundert hat, wieso HP im Jahr 2017 noch eine Installations-CD beilegt, auf der sich nichts weiter als eine kleine „Installations-App“ befindet, die sich dann die Software und Treiber komplett aus dem Internet lädt. Sei es drum, die Installation klappte ohne Probleme, und ich konnte den Drucker auf 2 Macs (MacOS 10.12.6 Sierra) und einem Windows 10 Notebook einrichten.

    Bei den ersten Testausdrucken fiel mir auf, dass das Papier ziemlich wellig wurde. Hierzu habe ich in den Druckpapiereinstellung die Funktion „geringere Wellung“ gefunden, die ich dann aktiviert habe (siehe beigefügtes Foto)

    Auch habe ich bei den ersten Ausdrucken ein paar Punkte / Striche / Farbspritzer erkennen können. Diese haben sich aber nach ein paar Drucken gelegt, bzw. sind vollständig verschwunden. Im Großen und Ganzen bin ich mit der Geschwindigkeit und Druckqualität äußerst zufrieden. (ich hatte zuvor einen normalen Tintenstrahldrucker von HP)

    Was leider nur Mittelmaß ist, ist die Qualität des Bild und Dokumentenscanners. Da ich neben normalen Belegen und Textdokumenten hin und wieder auch einige Familien-Farbfotos aus vergangener Zeit einscanne, war ich skeptisch ob das Scanmodul des Flachbettscanners mit meinem 8 Jahre alten Tintenstrahldrucker (HP F4280) mithalten kann. HP gibt eine Auflösung von 24bit, 600 x 600dpi (Farbe) und 1200dpi (monochrom) an. Das ist deutlich weniger als viele billig Tintenstrahl All-In-One Geräte verarbeiten können (48bit, 2400dpi). Leider haben sich hier meine Befürchtungen bewahrheitet. Bildscans haben deutliche Probleme in dunklen und hellen Bildbereichen von Fotos, die einfach wegbrechen und in hellen und dunklen Flächen absaufen. Wer ausschließlich Text, wie Buchseiten, Rechnungen und Quittungen einscannt wird mit dem Gerät keinerlei Probleme haben. Für Foto und Bildscans ist der Flachbettscanner Aufgrund seiner schlechten Abtastung nur bedingt zu gebrauchen.

    Zum Schluss möchte ich noch auf die Gehäusefarbe des Druckers eingehen, da hier in einigen Berichten davon geschrieben wurde, dass die Geräte eher Grau statt weiß sind. Ich habe meiner Rezension einige Fotos angehängt. Mein Drucker war tatsächlich weiß (wenn auch nicht Schneeweiß – falls das überhaupt eine Farbbezeichnung ist) Bei mir steht der Laserprinter auf einem weißen Ikea-Kallax Regal und der Drucker ist genauso weiß wie das Regal. (Ich möchte natürlich nicht ausschließen das es einige Fertigungen dieses Modells gibt, die sich in der Farbe geringfügig unterscheiden oder tatsächlich eine graue Variante produziert wurde.)

    Fazit zum: „HP LaserJET Pro MFP M130nw“

    Pro:
    + günstiger Preis
    + kompaktes Design, beleuchtetes Display, integriertes Netzteil
    + Energiesparfunktionen
    + einfache Installation über Wlan für MacOS und Windows

    Contra:
    – nicht mehr zeitgemäße Auflösung / Abtastung des Flachbettscanners für Farbscans

  2. Anonymous
    17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Multifunktionaler Drucker mit einfacher Handhabung, 21. Dezember 2017
    Von 
    Saint

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Drucker gibt es wie Sand am Meer und am Ende waren meine Erfahrung mit HP Druckern alles andere als gut. Gerade die Tintenstrahldrucker hatten am Ende eine Haltbarkeit von wenigen Wochen, (kein Scherz) und ich hatte im Jahr 2017 6 Stück durchgebracht. Das ist eine wie ich finde vernichtende Fehlerquote. Da dies qualitativ nicht hinnehmbar war aber ohne Druck es auch nicht geht, schaute ich mich nach einem Allround Laserdrucker um.

    Der HP M130nw kommt als Allounder daher. Sprich, nebst dem Drucken, Scannt und Kopiert das gute Stück noch. Da ich auf keine der Elemente verzichten konnte und dieser preislich auch sehr human war/ ist, wurde es dieser. Jener ist jetzt seit einigen Wochen in Gebrauch und läuft noch einwandfrei.

    Der Drucker kommt schon mit einer eingesetzten Patrone, so das zum Start keine nachgekauft werden muss. Daneben enthält das Gerät noch Stromstecker. Einmal für den deutschen und einen ausländischen Markt. Dazu noch ein relativ kurzes Verbindungskabel für den Drucker und Computer, sowie einer Installations CD mit den jeweiligen Treibern.

    Die Installation ist sehr einfach. Ich habe hier die online Variante gewählt, wo auf HP direkt nach den Treibern gesucht wird. Da der M130 einige Vertreter hat, ist es wichtig auf die Schlusskennung zu achten “nw”. Dann bekommt man auch die richtige Software zum Download.
    Getestet habe ich die Installation sowohl auf Windows 10, als auch MacOS High Sierra. Beide Programme hatten bei der Verarbeitung keine Probleme.
    Das Gerät lässt sich per Wireless betreiben als auch per Kabel, wobei ich letzteres vorgezogen habe, da mir der ganze Kabelsalat schnell zu viel wird und wir Kinder haben, die gerne man damit spielen gehen.

    Der Drucker liefert sehr gute Ergebnisse im Druck und der Kopie. Aber auch die Scanfunktion arbeitet sehr sauber und man kann bei letzterer die gescannten Seiten in verschiedene Formate abspeichern. Sehr schöner Schachzug. Dazu kommt das, wer bereits Erfahrung mit Tintenstrahlern hat, die Software sich in der Handhabung eigentlich nicht wirklich unterscheidet, so das man sich gleich zu Hause fühlt.

    Was mir etwas negativ aufgefallen ist, ist jenes Innenleben des Druckers. Beim Hochklappen, kommt einem eine nur auf dünnen Stelzen stehende Innenkonstruktion zum Vorschein, die man am liebsten so wenig wie möglich hochklappt um nichts abzubrechen.

    Nun ich bereue den Umstieg nicht auf einen Laserdrucker. Waren diese früher noch recht teuer, bekommt man heute schon günstige Ausführungen wie hier, die auch noch einen guten Job machen. Dazu kommt das die Patronen wesentlich länger halten und in Punkto Kosten-Nutzen mehr bringen. Wer einmal im Monat eine Seite druckt, sollte sich den Kauf vielleicht überlegen. Den anderen sei gesagt, das man hier ein gutes Gerät bekommt, welche so ziemlich alle Eigenschaften abdeckt die im Büroalltag vonnöten sind.

  3. Anonymous
    9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Läuft prima mit Ubuntu, vorausgesetzt die richtige Version des Druckertreibers ist installiert., 6. Februar 2018
    Von 
    aero1262

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Ich habe aktuell Ubuntu 16.04 LTS installiert. Mit der darin enthaltene Version der HPLIP Software kann dieser Drucker nicht mit alle Funktionen betrieben werden. Gemäß Amazon Policy darf ich hier keinen Link angeben, die Downloads finden Sie aber im Browser unter den Suchbegriffen „sourceforge hplip“. Dort wird als „latest Version“ 3.16.7 angegeben. (Spätere Versionen sind vorhanden, aber offensichtlich noch nicht freigegeben). Die Installation muss im Terminal-Fenster ausgeführt werden. Mit der angebotenen Anleitung geht das einfach. Während der Installation gab es aber eine Fehlermeldung: Ein erforderliches Plugin wurde nicht gefunden. Ich habe die Installation trotzdem weiter ausgeführt, und konnte anschließend den Drucker installieren. Druckaufträge wurden angenommen, dann aber nicht ausgeführt! Die Meldung war „Drucker nicht gefunden“. Nach Recherche im Internet stieß ich dann in einem Blog auf der Meldung, dass dieser Drucker erst unter HPLIP 3.16.11 richtig funktioniert. Die Installation dieser (wohl noch nicht freigegebene) Version verlief dann erfolgreich, und nun funktioniert alles nach Wunsch!
    Noch eine zusätzliche Bemerkung: Während der Installation von HPLIP werden eventuell ältere Versionen automatisch entfernt. Dies gilt aber nicht für den während der Installation angelegten HP-Gerätemanager! Nach Abschluss fand ich dieses Tool dreifach (!) in der Paketverwaltung. Dort lässt es sich aber leicht entfernen. Mann sollte dies aber nach jedem Versuch machen damit die richtige Version gelöscht wird.
    Bei mir läuft der Drucker im LAN (am Kabel) so dass ich mit meinem Laptop (Ubuntu) und mit dem Desktop (Windows 10) zugreifen kann. Ich bin nun sehr zufrieden, daher 5 Sterne!

Comments are closed.